Hochzeits - Scherze

Hochzeits - Scherze

Wichtiger Aufruf!

Ein Scherz soll lustig sein und das Brautpaar ein wenig ärgern. Auf keinen Fall sollte es aber zu finanziellen oder körperlichen Schäden führen. Bedenken Sie auch die Folgen und wägen Sie ab ob es dafürsteht!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Streiche

  • Umwickeln Sie das Auto der beiden mit Klopapier oder Küchenrolle.
  • Versperren Sie die Schlafzimmertür und frieren Sie den Schlüssel in einem Gefäß mit Wasser ein. Kleben Sie einen Zettel an die Tür, mit einem Hinweis auf das Versteck. Natürlich soll das Brautpaar zuerst etwas suchen und so verraten Sie mit dem ersten Hinweis noch nicht, dass sich der Schlüssel im Gefrierfach befindet. Verwenden Sie ruhig 5 Stationen bis man endlich zum Kühlschrank kommt. Zu guter Letzt muss das Brautpaar nun auch den Schlüssel noch auftauen. Beschränken Sie aber diese Aktion auf die Wohnung und machen Sie die Rätsel nicht zu schwierig.
  •  
  • Entfernen sie die Etiketten von den Konservendosen oder vertauschen Sie die Banderolen mit Hilfe eines Klebestiftes. Das Brautpaar wird noch für lange Zeit eine Überraschung erleben. Befindet sich jetzt Mais oder Erbsen in der Dose? Sie können auch alle frischen Eier hart kochen oder Salz mit Zucker vertauschen.
  • Schichten Sie Holzscheite vor der Eingangstür auf, damit man nicht zu leicht in die Wohnung kommt.
  • Stellen Sie Plastikbecher (Pappbecher könnten sich auflösen) in den Wohnungseingang und füllen Sie diese mit Wasser. So wird dem Brautpaar das Betreten der Wohnung erschwert. Nicht bei Holzböden!
  • Füllen Sie ein Kinderplanschbecken mit Wasser und stellen es auf das Bett der Neuvermählten. Nette Freunde geben Sektflasche und Gläser rein, weniger nette einen lebenden Fisch
  • Verstecken Sie mehrere Wecker im Schlafzimmer des Brautpaares und lassen Sie alle halbe Stunde einen läuten.
  • Eine ca. 10m lange Stange, mit Querstreben wird mit Kindersachen "geschmückt". Danach wird sie im Vorgarten eingegraben und gut verankert. Auf einem Schild steht, dass das Brautpaar innerhalb eines Jahres Nachwuchs bekommen muss. Sollte dies nicht der Fall sein, wird ein Grillabend und 50 l Bier verlangt. Wird der Baum vor Ablauf des Jahres gefällt, so muss die Jause ebenfalls gezahlt werden.
  • Dinge werden von ihrem gewohnten Platz an einen anderen gelegt. Zum Beispiel, die Socken in den Kühlschrank oder Bücher in die Speisekammer und die Konserven in die Duschkabine. Passen Sie aber auf, dass Sie nur Verstecke verwenden, bei denen auch wieder alles gefunden wird.
  • Verseilen" Sie ein Zimmer komplett mit Teppichgarn.
  • Stellen Sie die Wohnung des Paares unter ein Motto. Vielleicht verreisen die Beiden gerne, so könnten sie Landkarten, Weltkugeln, Flugzeuge und Gegenstände aus fremden Ländern in der Wohnung verteilen. Beachten Sie, dass selbst gebastelte Utensilien meist schöner sind als gekaufte. Sie finden bestimmt für jedes Hobby die richtigen Dinge, die Sie in der Wohnung verteilen können. Es besteht auch die Möglichkeit, dass ein Zimmer passend für die Braut und ein Zimmer passend für den Bräutigam arrangiert wird. Oder stellen Sie die Wohnung unter das Motto "Glück". Hier könnten Sie Marienkäfer, Kleeblätter oder Glücksschweine verwenden.
  • Füllen Sie ein Zimmer mit Luftballons oder Styroporschnipsel (bekommt man am besten auf dem Recyclinghof). In manche Luftballons kann man evtl. etwas Reis füllen.
  • Aufrufe: 291

Weinwurm Fotografie

Wien 1, Himmelpfortgasse 14

beim Ronacher

Dienstag - Freitag 10-13 + 15-18 Uhr
(Hochzeitstermine nach Vereinbarung)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Volksbank Wien IBAN: AT13 4300 0406 8065 3017, BIC: VBOEATWW
FN-Wien: 56850d, ATU: 15212909, DVR: 0889172
alle Preise in €uro, inklusive 20% Mehrwertsteuer. Irrtümer und Fehler vorbehalten.
Copyright © 2022, Webmaster [www.web7.at] Alle Rechte vorbehalten.

Wir akzeptieren: